Auswandern als Student

Auswandern als Student

Auswandern als Student

Auf Zeit wandern auch Studenten aus, die ihre Ausbildung in der Ferne absolvieren. Zahlreiche Auslandsstudenten sammeln so Erfahrung. Die Anforderungen an einen Umzug sind aber beim Auswandern als Student weitaus geringer. Junge Menschen wandern dann auf Zeit alleine aus und sind weniger anspruchsvoll. Sie haben oft auch eine Organisation im Rücken sowie zahlreiche Hilfen vor Ort. Jede größere Universität unterhält ein Auslandsreferat mit Zimmervermittlung und Unterstützung bei der Studienplan-Organisation.

Auswandern als Student – die Voraussetzungen

Bevor ein Student allerdings auf Zeit auswandern kann, muss auch er bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Insbesondere sind seine persönlichen Ausgaben vor Ort sicher zu stellen. Studenten aus westlichen Ländern stellt sich die Frage weniger als solchen aus Entwicklungsländern. Die müssen nämlich ihren Lebensunterhalt zuvor auf ein deutsches Bankkonto hinterlegen oder aber einen einheimischen Sponsor nachweisen. Denn allzu oft sind früher so Wirtschaftsflüchtlinge ins Land gekommen. Aber die Finanzfrage ist nicht die einzige. Oft scheitert ein Visum allein daran, dass der ausreisewillige Student die Voraussetzungen nicht erfüllt. Dazu gehören Sprachkenntnisse. Denn der Auslandsstudent soll ja auch dem Programm an der Uni folgen können. Und manchmal fehlt es auch an der Qualifikation für’s Studium oder die Kapazität ist erschöpft. Auch dann gibt’s kein Visum. Manche Studenten sind so clever, sie bleiben dann sogar im Ausland und finden dort ihren neuen Arbeitgeber. So wandert man dann auch über’s Studium in das Land seiner Wahl aus.

Auswandern Checkliste Download

Auswandern als Austauschschüler

Auf Zeit wandert auch ein Austauschschüler aus – meist für ein Jahr nach Australien, Kanada oder in die USA. Das sind aber in der Regel durchorganisierte Programme. Entweder hat man Glück und rutscht in die von der Regierung bezahlten Programme für besonders leistungsstarke, aber sozial schwache Schüler. Oder man hat reiche Eltern und kauft sich einen solchen Auslandsaufenthalt bei einer professionellen Organisation. Mittlerweile gibt es zahlreiche andere kürzere Austauschprogramme, bei denen ganze Klassen für einige Wochen nach Polen, Frankreich, England oder Israel gehen. Das ist ebenso organisiert und wird von offiziellen Stellen komplett vorbereitet, also auch mit Visum und Aufenthaltserlaubnis.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen