Fantastische Social Media Grafiken gestalten

Fantastische Social Media Grafiken gestalten

So gestaltest du fantastische Social Media Grafiken

Um großartige Social Media Grafiken für dein Business zu entwerfen, habe ich für dich in diesem Beitrag ein paar Tipps bezüglich zu verwendende Tools, empfohlene Bildgrößen für Social Media Bilder, Inhaltstypen, Designtipps und mehr zusammengestellt.

Wenn du also lernen willst, wie du fantastische Grafiken für die sozialen Medien entwirfst, lies jetzt einfach weiter!

In Zeiten sozialer Medien, in denen die meisten deiner potenziellen Kunden nur ein „Gefällt mir“ weit von dir entfernt sind, wäre es eine Sünde, diese digitalen Hubs nicht in Goldminen zu verwandeln. Angesichts der Tatsache, dass diese Gelegenheit heutzutage allen Marken offen steht, klingt die Herausforderung etwas einfacher als sie tatsächlich ist. Und Grafiken spielen dabei eine wichtige Rolle.

„Warum Grafiken?“ ist ein Thema, über das wir schon viele Male gesprochen haben. Menschen sind visuelle Wesen und verarbeiten visuelle Informationen schneller und effektiver als einfachen Text. Alle Social Media Plattformen basieren auf visuelle Inhalte: ob Grafiken, Videos oder beides. Lass uns also, ohne weitere Zeit zu verschwenden, zum Thema dieses Beitrags übergehen: „So gestaltest du großartige Grafiken für Social Media“.

Was bedeutet es, großartige Grafiken für Social Media zu entwerfen?

Fantastische Grafiken für Social Media sind nicht einfach gestaltete Kompositionen, die schön aussehen. Sie sind Designkompositionen, die schön aussehen, das Publikum ansprechen und deine Inhalte unterstützen.
Stelle dir deshalb die Frage: „Welche Art von Grafiken für soziale Medien wirst du verwenden und welche Art von Inhalten werden diese unterstützen?“

Es gibt verschiedene Arten von Grafiken für Social Media:

Arten von Social Media Grafiken

Arten von Social-Media-Grafiken

  • Profilbilder – Das Bild, das deine Marke oder deine Persönlichkeit darstellt. Dies ist das Bild, mit dem du dich der Welt präsentierst.
  • Titel- / Header-Bilder – Das Bild, mit dem du deine Social Media Profile personalisierst. Es könnte dynamisch sein, d.h. du kannst es von Zeit zu Zeit ändern, um alles Neue, was rund um deine Marke passiert, nach außen zu tragen.
  • Feed-Bilder – Dies sind die Bilder, die deine Beiträge ergänzen. Die Bilder, durch die du mit deinen Kunden sprichst. Abhängig von der Social Media Plattform benötigst du möglicherweise mehrere dieser Bilder pro Tag, pro Woche oder pro Monat.
  • Andere Bilder – Alle anderen Arten von Bildern, die du gelegentlich für Social Media benötigst, z.B. Bilder für bestimmte Anzeigen und Kampagnen, Miniaturbilder, Vorschaubilder, Thumbnails von Videos usw.

Grafiken für Social Media unterstützen verschiedene Arten von Inhalten

Wenn alle Social Media Kanäle die gleiche Art von Inhalten anbieten würden, müssten wir nicht auf allen sein, oder? So wahr diese Aussage ist, so wahr ist es auch, dass derselbe Inhaltstyp für verschiedene Kanäle geeignet sein kann.

Du kannst beispielsweise dasselbe Video auf YouTube und Facebook veröffentlichen und auf beiden Social Media Plattformen hohe Engagement-Raten erzielen. Oder du kannst dasselbe schöne Foto auf Instagram und Pinterest veröffentlichen und ebenfalls auf beiden Plattformen ein hohes Engagement bekommen.

Der Schlüssel ist, zu wissen, welche Art von Inhalten das Interesse deiner Kunden weckt. Beobachte deshalb deine Kunden genau! Was teilen sie? Was kommentieren sie? Im Allgemeinen beschäftigen sich die Menschen am meisten mit Posts, die Emotionen hervorrufen. Mit anderen Worten, dies sind Beiträge, die:

  • sie glücklich oder neugierig machen und manchmal sogar zum Lachen bringen
  • sie aus eigener Erfahrung erzählen lassen
  • sie entschlossen machen und motivieren, ein Ziel zu erreichen oder eine Sache zu unterstützen
  • ihnen die Möglichkeit gibt, einen Preis zu gewinnen, Anerkennung zu erlangen usw.

Tools zum Erstellen von Grafiken für Social Media

Du kannst ein geschickter Designer mit jahrelanger Erfahrung sein oder nur ein Enthusiast mit einem Auge für ein gutes Design. Unabhängig von deinen beruflichen Fähigkeiten gibt es verschiedene Tools, mit denen du deine Ziele erreichen kannst – nämlich fantastische Grafiken für Social Media zu erstellen.

Online-Tools für Laien:

Online Social Media Grafiker: Crello Crello

Ein kostenloses Online-Tool, das speziell entwickelt wurde, um Laien bei der Gestaltung wunderschöner Social Media Grafiken zu helfen. Von Facebook-Covern und täglichen Zitatbildern bis hin zu längeren Pinterest-Collagen, und weitaus mehr, bietet Crello Tausende von Vorlagen für die bekanntesten Social Media Plattformen. Das Tool kannst du mit oder ohne Registrierung verwenden.

 

Online Social Media Grafiker: Canva Canva

Mit kostenlosen und kostenpflichtigen Plänen ist Canva wahrscheinlich eines der bekanntesten Online-Tools zum schnellen und einfachen Erstellen von Grafikdesigns. Wenn es um die Erstellung von Grafiken für soziale Medien geht, bietet Canva Vorlagen für Facebook, Twitter, Instagram und vielem mehr. Eine Registrierung ist hier erforderlich.

 

Online Social Media Grafiker: Pablo Pablo

Ein Online-Design-Tool für Social Media Grafiken, das absolut kostenlos verwendet werden kann. Dieses von Buffer entwickelte Tool ist sehr praktisch für schnelle In-Feed-Posts auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram. Du benötigst hier keine Registrierung.

 

 

Online-Design-Assistent für Grafiker in sozialen Medien Design-Assistent

Design Wizard ist eine weitere herausragende Option für Grafikdesign-Software. Du kannst hier aus über 1 Million hochwertigen Bildern und Zehntausenden von Bildvorlagen auswählen. Zu den herausragenden Funktionen des Tools gehören eine benutzerdefinierte Farbpalette, eine kostenlose Schriftartenbibliothek, eine Schaltfläche zum Ändern der Größe und eine Upload-Funktion.

 

Und wenn du als Unternehmen oder Personenmarke auf Social Media startest, benötigst du möglicherweise auch noch einen Logo-Designer. Glücklicherweise gibt es großartige Tools, mit denen du dein Logo für soziale Medien schnell und einfach erstellen kannst.
Ich rate dir aber, einen professionellen Designer hinzuziehen, damit du am Ende wirklich glücklich bist und deine gesamte Corporate Identity stimmig ist.

Software für professionelle Designer:

Software zum Entwerfen für soziale Medien Adobe Photoshop und IllustratorAdobe-Produkte

Die erste Wahl unter vielen, wobei Photoshop und Illustrator die beiden beliebtesten Softwareprodukte sind, die professionelle Designer verwenden. Adobe bietet Tools für die erweiterte Bildbearbeitung, das Design, die Erstellung von Grafiken, Illustrationen und mehr, sowie eine riesige Bibliothek mit Archivbildern. Es gibt hier aber nur bezahlte Pläne.

 

 

Software zum Entwerfen für Social Media Affinity DesignerAffinity Designer

Von Serif entwickelte professionelle Kreativ-Software mit einem umfangreichen Angebot an Tools zum Erstellen von Vektorgrafiken. Affinity Designer kann auch Adobe .psd-, .ai- und .eps-Dateien öffnen und bearbeiten, sodass du problemlos von Adobe Produkten zu Affinity Designer wechseln kannst. Diese Software kaufst du einmalig.

 

Software zum Entwerfen für soziale Medien CorelDrawCoreldraw

Ein berühmter Vektorgrafik-Editor mit fortschrittlichen, vielseitigen Tools und Funktionen für Grafiken, Illustrationen, Layouts, Fotobearbeitungen und mehr. Die Software ist als einmaliger Kauf oder mit einem Abonnement erhältlich.

Wie entwirfst du großartige Grafiken für Social Media?

Achte auf Lesbarkeit

Deine Botschaft in den den Grafiken für soziale Medien muss klar und deutlich erkennbar sein, damit der Betrachter sie lesen kann. Und ich meine damit nicht lesbar, wie „Schwarz auf Weiß“ lesbar, sondern so lesbar, dass die User, die schnell in ihrem Feed nach unten scrollen, die Nachricht erfassen können. Sie muss auffallen und trotzdem schnell erfassbar sein.

Da ein großer Teil der Social Media Inhalte auf kleinen Bildschirmen konsumiert wird, solltest du deine Hauptbotschaft groß und präzise gestalten. Nimm dir Zeit, um deine Idee als klare und aussagekräftige Botschaft zu schreiben und das Design darauf aufzubauen. Um sicherzustellen, dass du deine Nachricht tatsächlich in den Mittelpunkt stellst, tritt zurück und blinzel mit den Augen. Du solltest sie weiterhin lesen und als Hauptelement deiner Komposition wahrnehmen können.

Lesbarkeit

Design von Crello

Hinweis! Beachte, dass du beim Entwerfen von Grafiken für Anzeigen auf Facebook und Instagram deren Regel für 20% Text oder weniger in der Komposition einhalten musst. Die Regel gilt bisher noch nicht für Instagram-Stories.

20-Prozent-Textregel

Entwürfe von Crello

Typografie

Die Typografie selbst spielt auch eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, den Betrachter zu beeinflussen. Unterschiedliche Schriftarten rufen unterschiedliche Emotionen hervor.

Denke bei der Auswahl der richtigen Schriftarten für deine Designkomposition an deinen Ton und deine Formulierung. Wie soll der Betrachter deine Botschaft wahrnehmen? Willst du, dass es ernst ist? Humorvoller? Vielleicht romantisch und verträumt?

Typografie Modern

Design von Crello

Typografie Cartoon-Stil

Design von Crello

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Kombination von Schriftarten ist akzeptabel, solange du die Ästhetik des Designs beibehälst. Eine beliebte Kombination von Schriftarten ist das Mischen von Serifenschriftarten mit serifenlosen Schriftarten.

Typografie Vintage

Design von Crello

Typografie Kalligraphie

Design von Crello

Hierarchie und Textanordnung

Das natürliche Lesemuster des typischen Benutzers ist von oben nach unten und von rechts nach links. Dies bedeutet, wenn du eine Komposition mit mehr Text hast, folgt der Benutzer eher dem F-Muster, um sie zu scannen. Die Leser beginnen in der oberen linken Ecke und scannen den Inhalt nach rechts unten. Hier ist ein Beispiel:

Social Media Regeln: Hierarchie

Design von GraphicMama

Wenn du ein anderes Lesemuster verwendest, um deinen Text anzuordnen, oder wenn dein Text chaotisch und in der Komposition verstreut aussieht, verwende visuelle Hinweise, um dem Betrachter das Erfassen der Lesereihenfolge (Nummerierung, Pfeile, Linien usw.) zu erleichtern.

Bei einigen Designkompositionen kannst du den Wortlaut aufpeppen und vertikal darstellen. Wende zur besseren Lesbarkeit die vertikale Ausrichtung für kurze Beschriftungen mit bis zu drei Wörtern an. Wenn du dich auf ein einzelnes Wort konzentrieren möchtest, kannst du es in zwei oder mehr Teile aufteilen und gleichzeitig die Lesbarkeit hoch halten.

Social Media-Kompositionsideen

Design von Crello

Social Media-Kompositionsideen

Design von Crello

Social Media Kompositionsideen

Design von Canva

 

Farben, Farbkontrast, Sättigung

Du weißt, dass die Wahl der Farben wesentlich ist, da unterschiedliche Farben unterschiedliche Gefühle hervorrufen. Die Wissenschaft der Farbe ist jedoch viel komplexer und du wirst feststellen, dass:

  • Die Farben bestimmen den Ton und die Stimmung mehr als jedes andere Element im Design.
  • Unterschiedliche Farbtöne werden unterschiedlich wahrgenommen.
  • Dieselbe Farbe, die in verschiedenen Farbpaletten verwendet wird, wirkt sich unterschiedlich auf den Betrachter aus.

Lass uns zwei Grafiken für soziale Medien untersuchen. Beide Kompositionen verwenden Blau als Hauptfarbe im Design, fühlen sich jedoch völlig anders an. Mal sehen warum…

BLAU gegen BLAU

Convey Trust

Design von Crello
                  • Farbe: blau
                  • Schatten: dunkles Mitternachtsblau
                  • Palette: Dunkelblau, Grau, Grün und andere kalte Farben
                  • vermittelt: Vertrauen, Zuverlässigkeit, Ernsthaftigkeit

 

 

 

 

 

 

 

Übermittel Freude Reinheit

Design von Crello
                  • Farbe: blau
                  • Farbton: Pastellblau
                  • Palette: Pastellblau, Pistaziengrün, Pastellrosa, leuchtendes Gelb
                  • vermittelt: Reinheit, Freude, Niedlichkeit

 

 

 

 

 

 

 

Der Farbkontrast ist im Wesentlichen für die Lesbarkeit der Text- und Gestaltungselemente in der Komposition verantwortlich. Je kontrastreicher die Designelemente sind, desto besser ist die Lesbarkeit deiner Komposition.

Es gibt einige einfache Regeln bezüglich des Farbkontrasts im Design. Die Farbpaare, die den höchsten Kontrast erzeugen, befinden sich im Farbkreis gegenüber. Sie werden auch als Komplementärfarben bezeichnet: Rot – Grün, Gelb – Lila, Blau – Orange und alle anderen Farben, die einander gegenüberliegen.

Welche Farben sollen verwendet werden?

Wenn es um die Sättigung geht, denke daran, dass die Farbe umso mehr Aufmerksamkeit auf sich zieht, je gesättigter sie ist. Dies macht gesättigte Nuancen perfekt, um den Fokus auf ein bestimmtes Designelement zu lenken.

Die Verwendung zu vieler gesättigter Farben kann jedoch dazu führen, dass das Design schwer wahrzunehmen ist und dem Betrachter schwindelig wird. Harmonisiere die Komposition, indem du gesättigte Farben mit Pastellnuancen und gesättigte Farben mit Schwarz und/oder Weiß kombinierst.

Sättigung

Design von Crello

Gesättigte und pastellfarbene Farben

Design von Crello

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein cooler Trick mit einem Farbkontrast besteht darin, Wörter voneinander zu trennen, anstatt Abstände zu verwenden:

Achte beim Text immer auf einen guten Kontrast, um eine gute Lesbarkeit zu gewährleisten.

Typografiefarben

Design von Crello

Weiß mit lebendigen Farben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Branding

Sehr oft werden Grafiken in sozialen Medien erstellt, um bestimmte Markenziele zu erreichen: Steigerung der Markenbekanntheit, Aufrechterhaltung einer warmen Marken-Kunden-Beziehung usw. Mit anderen Worten, die Grafiken, die du für soziale Medien erstellst, sollten Assoziationen mit einer bestimmten Marke hervorrufen. Dies bedeutet, dass ein wesentlicher Teil deiner Arbeit darin besteht, den perfekten Platz für ein Logo zu finden, Markenfarben zu verwenden und Konsistenz zwischen den Posts zu schaffen.

Die Social Media Grafiken von Raffaello werden im gleichen Stil und in derselben Farbpalette mithilfe der typischen Markenfarbkombination – Rot und Weiß – erstellt.

Wenn es um die Platzierung eines Logos geht, gibt es interessante Untersuchungen des Journal of Marketing. Sie fanden heraus, dass die Benutzer in Bezug auf das Verpackungsdesign besser auf eine hohe Platzierung von Logos für bekannte Marken und eine niedrige Platzierung für Marken reagierten, die nicht vertraut waren. Laut den Spezialisten haben Benutzer das Konzept der Markenpower unbewusst mit der Höhe verknüpft. Dieses Konzept kann leicht in Grafiken für soziale Medien übersetzt werden. Platziere Logos oben für etablierte Marken und unten – für weniger bekannte Marken und Startups.

Viber platzierte sein Logo unten, als sie mit einer neuen Farbe für ihre Social Media Beiträge experimentierten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine selbstbewusste hohe Logo-Platzierung, die perfekt zu ihrer charakteristischen lila Farbe passt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Strebe nach Konsistenz zwischen Markenposts und der allgemeinen Markenpräsenz in Social Media Kanälen. Verwende Markenfarben, gestalte Posts im gleichen Stil oder verwende dieselben Layouts, um deine Social Media Grafiken zu erstellen. Hier ist ein gutes Beispiel von Tuborg:

Die Marke erreicht Konsistenz, indem sie in allen von ihnen veröffentlichten Social Media Grafiken dieselben Schriftarten, Designelemente sowie ihre charakteristisch grüne Markenfarbe verwendet.

Fazit zu Social Media Grafiken

Das Entwerfen großartiger Grafiken für Social Media ist kein Hexenwerk, aber auch kein Kinderspiel. Denke daran, dass ein großer Teil deines Erfolgs in den sozialen Medien davon abhängt, verschiedene Ansätze und Strategien zu testen. Mein Rat ist daher, so lange verschiedene Arten von Bildern für soziale Medien zu erstellen und zu testen, bis du weißt, mit welcher Art sich dein Publikum am meisten beschäftigt.

Möchtest du deine eigenen Tipps zum Entwerfen fantastischer Grafiken für Social Media ergänzen? Ich würde mich freuen, wenn du sie in den Kommentaren unten teilst.

Kann ich dir bei der Erstellung fantastischer Social Media Grafiken helfen? Dann schreibe mich gern über das Kontaktformular an!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen